gabino matos (kunstkritiker)

Gabino Matos (Kunstkritiker Venezuela)

ressources/1art-gabinomatos-gabinomatos246.jpg Ga­binos Ma­to

wur­de 1949 in Falcón, Ve­nezuela ge­bo­ren und hat sei­ne aka­demi­sch­en Aus­bild­un­gen in re­ligiöser Pä­dago­gik, Kom­mu­nika­tionswis­sen­sch­aft und Phi­losophie an mehre­ren ve­nezo­lani­sch­en Uni­ver­si­täten ab­ge­schlos­sen. Das Dok­to­rat in Kunst und Erzieh­ung erhielt er an der spa­ni­sch­en Uni­ver­si­tät in Se­vil­la, Es­paña. Es folgten postgra­duate Stu­dien in Mu­seumskun­de, Bild­ungsma­nage­ment, sowie der Kunst und Kul­tur Latein­ame­rikas und der Ka­ribik.

Ver­öf­fent­lich­un­gen:

– Be­rich­te über Kunstausstel­l­un­gen, plas­ti­sche Künst­ler, Ausstel­l­un­gen von Kunst in re­giona­len und na­tiona­len Zeitschrif­ten.
– Be­rich­te über Künst­ler, in­di­viduel­le und kol­lek­ti­ve Kunst und Ausstel­l­un­gen, wel­che in na­tiona­len Mu­seen und Ga­lerien prä­sent­iert wur­den.
– Sei­ne Kri­tiken wur­den in re­giona­len und na­tiona­len Zeit­un­gen ver­öf­fent­lich­t.

Auf sei­nem Link kann man ein­ige aus­ge­wählte Texte zu den drei Ge­bie­ten lesen.

Er war über 30 Jahre lang Dozent an mehre­ren öf­fent­lichen und pri­vaten Uni­ver­si­täten von Ve­nezuela tä­tig. Da­bei lehrte er die Kri­tik der Kunst, die plas­ti­sche Ana­lyse und die Theorien der Kunst.

Sei­ne goßen Er­fahr­un­gen auf dem Ge­biet der Kunst, er­lauben ihm Tä­tig­kei­ten als

– Di­rek­tor der Ab­teil­ung in Erzieh­ung und Erwei­ter­ung des Mu­seum Bel­las Ar­tes von Caracas.
– Mit­grün­der der ge­mein­nützi­gen Mu­seen „Don te­mo y Do­na Sa­ra“ und „Mu­seo de an­ti­güeda­des“ , wel­che sich in zwei Ge­mein­den des Staates Falcón , in der Pro­vinz von Ve­nezuela be­fin­den.
– Mit­grün­der des Mu­seums „Mu­seo Aber­to Vi­suales“ en el Ate­neo „Cas­ta J. Rie­ra“ von Chu­ruguara, im Staat Falcón von­Ve­nezuela